[zurück]

Nach-Tisch - Textile Installation von Kristina Siegel (Dresden)
 
Die Feier als Phantom.
Eine textile Festtafel schwebt dem Betrachter unzugänglich im verschlossenen Glashaus; weich, farblos, transparent und zeitlos... Dagegen im Paradiespark das sommerliche Treiben als pulsierender Kontrast zum Memento Mori im Glashaus-Pavillon oder als tangibles Pendant plein air...

Kunst trifft Party - alten Resten eine Chance.
Die textile Installation - ein "nature morte" Tableau - mit dem Titel "Nach-Tisch" der Dresdner Künstlerin Kristina Siegel verweist in seiner fragilen und fast substanzlosen Stofflichkeit auf ein nicht eindeutig in der Wirklichkeit verankertes Ereignis.

Während am Abend das geisterhafte Abbild des vergangenen Mahls im Glashaus dem gegenwärtigen Feiern gegenüber steht, werden sich im Zwielicht des frühen Morgen erstaunliche Parallelen zu den Feierspuren im Park ergeben.
Frühmorgendliche elektronische Klang-Installationen nehmen das Sphärenhafte der Textil-Installation auf. Nachts wird die Installation illuminiert, so dass sie den Parkbesuchern auch bei Dunkelheit gegenwärtig bleibt.

Zur Eröffnung am Himmelfahrtstag ab 16 Uhr: Offene Gesellschaft an der Kaffeetafel vor dem Glashaus.

 
nach-tisch

 
nachtisch_oo
Foto: Ole Olsen
 
 
 
 Home   Impressum   Datenschutz   Sitemap   Facebook 
GLASHAUS im Paradies e.V.| Charlottenstraße 19 | 07749 Jena | Kontakt