[zurück]

Freitag, 29. Juni 2018
Beginn 18:00 Uhr



Hörstück & Diskussion: Sumud – Existence is Resistance
"Gärtnern als Form von gewaltfreiem Widerstand im palästinensischen Autonomiegebiet"


18:00 Uhr
Premiere Hörstück "Sumud - Wer einen Garten hat, lebt schon im Paradies"

19:00 Uhr
Podiumsdiskussion mit Frauen aus Al-Walajah


Lubna, Nawras, Rasha, Samia und Tufah wohnen im Dorf Al-Walajah. Von Mauern, Siedlungen und Checkpoints umschlossen. Was in Deutschland fröhliche Freizeitbeschäftigung ist, wird dort zur Überlebensstrategie - die Frauen gärtnern. Sie nennen das "Sumud", auf Deutsch Widerstandskraft.

Am 29.06. kommen sie nach Jena und stellen das aktuell erscheinende Hörstück "Sumud - Wer einen Garten hat, lebt schon im Paradies", sowie ihr Fotobuch "Sumud - Existence is Resistance" vor. Damit und in der anschließenden Podiumsdiskussion schildern sie, wie sie den Herausforderungen der israelischen Besatzung, den Menschenrechtsverletzungen und der täglichen Bedrohung der Enteignung trotzen. Sie werden erzählen, warum sie ihre kargen Höfe in blühende kleine Oasen verwandeln und nun pflanzen, jäten und aus Müll Upcycling-Gartenmöbel bauen.


 
sumud
Mehr Informationen unter: www.sumud-al-walajah.info

Für Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung: hoerspiel.alwalajah@gmail.com

Ein Projekt mit Unterstützung der KURVE Wustrow - Bildungs- und Begegnungsstätte für gewaltfreie Aktion e.V.


 Facebook Event
 
 
 
 Home   Impressum   Datenschutz   Sitemap   Facebook   Login   
GLASHAUS im Paradies e.V.| Charlottenstraße 19 | 07749 Jena | Kontakt